Aktuelles

Aktuelles zum Museum und zum Förderkreis

 

   

 

 

 

 

Eine fotografische Spurensuche im Braunschweiger Land

ab 31.Juli 2022, 14.30 Uhr 

 

 

 

01.08.2022 - Unser langjähriges Förderkreismitglied Herr Prof. Dr. h. c. Gerd Biegel aus Braunschweigs schickte für die Rubrik "Geschichtliches aus der Region" eine Kolumne zum Eisenbahnunglück am 09.09.1844 bei Jerxheim unter der Überschrift 

Angst vor der neuen Zeit " . . . das stinkende lärmende Ungeheuer verunglückte bei Jerxheim"

Die Kolumne ist unter der o.g. Rubrik auf unserer Internetseite als PDF nachzulesen. Vielen Dank dem Verfasser und allen interessantes Lesen./ MM

 

 

 

09.07.2022 - Vom 31. Juli 2022 bis zum 21.August.2022 ist im Museum ein Ausschnitt aus der Foto-Wanderausstellung der Braunschweigischen Landschaft e.V. " EinTRACHTEN - eine fotografische Spurensuche im Braunschweiger Land" zu sehen. Die Eröffnung erfolgt am Sonntag, dem 31.07.2022, ab 14.30 Uhr, im Beisein des Vorsitzenden der Braunschweigischen Landschaft und Helmstedter Landrat, Herrn Gerhard Radeck, und anderen Gästen. Die Fotoausstellung ist an den 4 Sonntagen zur Öffnungszeit des Museums und auf Voranmeldung zu besichtigen.

Der Vorstand des Förderkreises würde sich sehr freuen, wenn er am Eröffnungstag, viele Mitglieder und Besucher im Museum begrüßen könnte. Für alle Besucher werden Kaffee und andere Getränke gereicht. 

 Es wäre schön, wenn sich viele Besucher die Ausstellung in den vier Wochen im Heeseberg-Museum ansehen würden. /MM

 

 

 

 

15.06.2022 - Während der Mitgliederversammung des Förderkreises Heeseberg-Museum e.V. Watenstedt wurde der Vorstand neu gewählt.

Vorher wurde dem ausscheidenden Vorsitzenden Klaus Schliephake und dem langjährigen Kassenwart Klaus Peter Pichlak herzlich für die Vorstandsarbeit gedankt. Sie bekamen Blumensträuße und jeder einen Reisegutschein überreicht.

Bei der anschließenden Wahl wurde Martin Meier aus Schöppenstedt einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zweite Vorsitzende ist jetzt Katrin Weihe aus Beierstedt und Kassenwartin Beate Meier auch aus Schöppenstedt. Inga-Maria Pichlak aus Jerxheim-Bhf. ist weiterhin Schriftführerin.

Der neue Vorsitzende bedankte sich im Namen des Vorstands bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und bot allen Mitgliedern an, ständig als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Meier sagte weiterhin, daß es sehr schwer gewesen sei, entsprechende Kandidaten für die Posten zu finden. Er freut sich auf die weitere ehrenamtliche Arbeit für den Förderkreis und das Museum.

Danach wurden die Beisitzer des erweiterten Vorstands und eine neue Kassenprüferin gewählt. - siehe unter Vorstand -

Im Anschluß wurden die diesjährigen Veranstaltungen im Heeseberg-Museum bekanntgegeben, die im Veranstaltungskalender abgedruckt sind.

Nach Ende der Versammlung saßen die Teilnehmer noch bei Grillwurst, Getränken und netten Gesprächen zusammen../MM, Fotos Bernd-Uwe Meyer

 

 

 

 

01.05.2022 - Am 30.April 2022 wurde das Museum von einer deutsch-französischen Gruppe besucht. Die Gäste aus Frankreich und Schöppenstedt waren anläßlich der Städtepartnerschaft von Schöppenstedt und Athis/Normandie zum Maifest zu Besuch. Im Rahmenprogramm sahen sie sich das Heeseberg-Museum an. Danach wurde bei sonnigem Frühlingswetter auf dem Hof bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde über die interessante Ausstellung des Museums gefachsimpelt. /MM.

 

 

 

 

 

 

 

 

 29.04.2022 - Am Sonntag, 01.Mai 2022 veröffentlichen die ZeitOrte über die sozialen Medien Facebook und Instergram einen Blog über das Heeseberg-Museum.

Vielleicht schauen Sie da mal rein. Wir beschreiten damit eine für uns neue Ebene, um auf das Museum und den Förderkreis aufmerksam zu machen. /MM.

 

 

 

 

05.04.2022 - Zur Saisoneröffnung trafen sich im Museum mehrere Besucher und Förderkreismitglieder. Von ihnen wurden inbesondere die neue Bodentreppe und das Archiv mit Interesse begutachtet. Das Museum ist jetzt wieder regelmäßig sonntags von 14.30 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Die erste größere Gruppe hat sich bereits angemeldet.

Am ersten Öffnungstag wurde dem Museum von Herrn EO Hanne aus Söllingen eine von ihm überarbeitete Chronik des Dorfes Söllingen übergeben. Er hat die Corona-Zeit dafür genutzt, eine alte Chronik von Friedrich Brandes aus dem Jahr 1984 neu zu recherchieren und zu schreiben. Daraus ist mit viel Fleißarbeit ein gedrucktes Werk mit über 120 Seiten entstanden.

Ein Exemplar wurde für das Archiv des Heeseberg-Museum übernommen. Der Förderkreis dankt EO Hanne herzlich dafür./MM.

 

 

 

 

 

04.04.2022 - Nachdem in Watenstedt das Glasfasernetz ausgebaut wurde, ist auch im Museum ein weiteres Stück Technik eingezogen. Aus Fördermitteln wurde ein Laptop mit Zubehör beschafft, der nach dem Anschluß ans Internet unter Anderem zur digitalen Archivierung im Rahmen der Invertarisierung genutzt werden soll.

Das zuvor im Archiv erstellte handschriftliche Findbuch wurde jetzt entsprechend digital bearbeitet und soll auch fortgeschrieben werden. Interessierte können schnell einen Überblick über den Inhalt des Archivs erlangen und gesuchte Archivalien heraussuchen und benutzen.

Der stellv. Vorsitzende des Förderkreises Martin Meier informiert Interessierte gern weiter darüber./ MM.

 

 

 

 

 

 

02. April 2022 - Anfang 2022 wurde im Museum durch eine ortsansässige Firma eine neue Bodentreppe zum Archiv eingebaut. Dadurch erforderlich gewordenen Malerarbeiten wurden von einer Malerin aus Ingeleben durchgeführt. Nach einer Frühjahrsputzaktion einiger Förderkreismitglieder ist das Museum jetzt wieder für eine reguläre Öffnung am 03. April 2022 vorbereitet. Der Förderkreis hofft lauf viele Besucher, die sich dann auch das Archiv und die neue Bodentreppe ansehen können.

Die Baumaßnahmen wurden über den Deutschen Verband für Archäologie e.V. aus dem Bundesprogramm "Ländliche Entwicklung" und durch finanzielle Mittel der Biogasstiftung Heeseberg gefördert und finanziert. Der Förderkreis bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich dafür!  /MM.

 

 

 

 

 

 

 

 

02. März 2022 - Pünktlich zum Saisonbeginn hat der GeoPark Harz - Braunschweiger Land - Ostfalen in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Heeseberg-Museum die Info-Tafel auf dem Wanderparkplatz am Heeseberg-Restaurant überarbeitet und ausgetauscht. Besucher finden nun die aktuellen Infos zum Museum auf der Tafel, die gleichzeitig Startpunkt der Wanderung über den Geopfad Heeseberg ist.

An der neuen Tafel trafen sich Klaus-Peter Pichlak und Martin Meier vom Förderkreis mit Frau Trümer von der GeoPark-Geschäftsstelle aus Königslutter. / Text MM/Foto D.Trümer

 

 

 

 

 

 03.10.2021 - Am Sonntag, 03. Oktober 2021, fand auf dem Hof des Museums der alljährliche Gottesdienst zum Erntedankfest statt. Etwa 100 Besucher nahmen an dieser Veranstaltung, die von den Mitgliedern des Förderkreises und der Kirchengemeinde St. Stephan am großen Bruch durchgeführt wurde, teil. Dazu waren der Altarbereich und die Tische wieder mit Erntegaben und Blumen geschmückt. Die Predigt wurde von Pastor Frank Barche gehalten.

Nach dem Gottesdienst wurde von den Förderkreismitgliedern Kaffee und Kuchen gereicht  und die Besucher nutzten die Gelegenheit zur Besichtigung des Museums und des neu geschaffenen Archivs.

Wieder eine besonders gelungene Veranstaltung mit besonderem Flair des Kleinods Heeseberg-Museum./ MM.

 

 

 

 

15.05.2021 - Nachdem im Herbst/Winter 2020 das Dach und der Boden des Haupthauses im Museum saniert wurden, wird seit einigen Wochen auf dem staubfrei und isolierten Boden ein Archiv eingerichtet. 

Alte Bücher, Zeitdokumente, Bilder und Fotos, die in zwei Dachkammern des "Kleinen Hauses" untergebracht waren, werden sortiert und geordnet. Die Archivalien werden auf dem Boden in gekauften Holzregalen und vom Landesarchiv in Wolfenbüttel überlassenen Metallregalen in geeigneter Form gelagert. Dazu gehören auch 15 historische Fahnen von Vereinen aus den Heeseberg-Dörfern und alte Schul- und Landkarten.

Es ist beabsichtigte, die Archivalien möglicherweise später auch digital zu inventarisieren. Dazu ist jedoch erst ein Internetanschluß im Musem erforderlich.

Für Fragen zu dem Archiv steht der stellv. Vorsitzende des Förderkreises, Martin Meier, gern als Ansprechpartner zur Verfügung./ MM. Fotos: B.-U.Meyer

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies um unsere Dienste anzubieten und Inhalte auf unserer Website anzuzeigen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.